Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Mit neuem Vorstandschef will Lanxess zurück in die Gewinnzone. Auf der Hauptversammlung kündigte Zachert zwar Sanierungen an, genaue Pläne verrät er aber nicht. Nun droht auch noch ein Rechtsstreit mit seinem Vorgänger.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Also mich würde mal etwas ganz anderes interessieren: Aus den Berichterstattungen zum Thema "Villenumbau" geht hervor, das Herr Heitmann von Fachleuten, u. a. seinem Leiter Konzernsicherheit beraten wurde. Wer zieht denn diesen Herrn zur Verantwortung? Bei entsprechend kompetenter Beratung wären die Kosten mit Sicherheit nicht so hoch gewesen. Außerdem müssen die Rechnungen meines Wissens nach, gegengezeichnet werden?? Sollte hier der Leiter Konzernsicherheit seine Sorgfaltspflicht außer Acht gelassen haben?????

  • Manager soll verzichten? Dies wäre das Erste Mal, nach meinem Kenntnisstand und bring mein Weltbild ins wanken.