Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hintergrund Rückblick: Boeings Pleiten, Pech und Pannen

Fehlkalkulation: Boeing unterschätzte im zivilen Flugzeugbau die Innovationskraft von Airbus und fiel mit einer veralteten Modellpalette hinter die Europäer zurück. Wegen des weit höheren Auftragsbestands dürfte Airbus im Zweikampf auf Jahre hinaus die Nase vorn haben.

Absprachen: Eine Pentagon-Mitarbeiterin unterrichtete den Boeing-Vorstand über ein günstigeres Airbus-Konkurrenzangebot für einen Milliardenauftrag über 100 Tankflugzeuge. Der Deal wurde auf Eis gelegt.

Spionage: Ein Mitarbeiter von Lockheed Martin, der zu Boeing wechselte, hatte vertrauliche Lockheed-Unterlagen für einen Raketen-Auftrag im Gepäck. Boeing wurde daraufhin befristet von Aufträgen ausgeschlossen.

Satellitengeschäft: Die Boeing-Chefetage wurde von plötzlichen Abschreibungen über eine Mrd. Dollar im Bereich Satelliten überrascht.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%