Historie von BASF Farben, Öl und Gen-Kartoffeln

Das Unternehmen hat sich von einem Hersteller synthetischer Farbstoffe zu einem Global Player entwickelt. Ein Überblick über die Geschichte der „Badischen Anilin- & Soda-Fabrik“ mit den Wurzeln in Mannheim.
1951 haben Forscher das Styropor erfunden, das zum Welterfolg wird. Quelle: dpa
BASF

1951 haben Forscher das Styropor erfunden, das zum Welterfolg wird.

(Foto: dpa)

6.4.1865: Der Leuchtgasfabrikant Friedrich Engelhorn gründet in Mannheim mit Partnern die Aktiengesellschaft „Badische Anilin- & Soda-Fabrik“ (BASF). Sie soll aus Steinkohlenteer synthetische Farbstoffe gewinnen.

1897: Nach jahrelanger und teurer Forschung gewinnt die BASF das Rennen um die Synthese des umsatzstarken Farbstoffs Indigo, des „Königs der Farbstoffe“.

1908: Nach grundlegenden Arbeiten des Karlsruher Professors Fritz Haber beginnt ein BASF-Team unter Leitung von Carl Bosch mit der Realisierung der Ammoniaksynthese im industriellen Maßstab.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Historie von BASF - Farben, Öl und Gen-Kartoffeln

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%