Historischer Tiefstand Deutschland verzeichnet wenigste Betriebsgründungen seit 2003

In Deutschland ist die Zahl der Unternehmensgründungen auf den Stand von vor 10 Jahren gefallen. Auch die Zahl der Unternehmen mit größerer wirtschaftlicher Bedeutung geht zurück.
4 Kommentare
Neue innovative Unternehmen gibt es in Deutschland immer weniger. Quelle: dpa

Neue innovative Unternehmen gibt es in Deutschland immer weniger.

(Foto: dpa)

BerlinIn Deutschland wurden 2013 so wenige Betriebe gegründet wie seit zehn Jahren nicht mehr. Die Zahl bei den Unternehmen mit größerer wirtschaftlicher Bedeutung ging um 4,1 Prozent auf 129.000 zurück, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch mit. Das war bereits der vierte Rückgang in Folge. Bei den Kleinunternehmen gab es ein Minus von 2,2 Prozent auf 238.000. „In beiden Fällen handelt es sich um die niedrigste Zahl seit dem Jahr 2003, für das erstmals vergleichbare Angaben vorlagen“, sagte eine Statistikerin.

Gleichzeitig gaben aber auch so wenige Unternehmen auf wie seit 2003 nicht mehr: Hier wurde es bei den größeren Betrieben ein Rückgang von 5,1 Prozent auf 116.000 registriert, bei den kleineren von 5,5 Prozent auf rund 276.000. Bei den im Nebenerwerb geführten Betrieben nahmen die Neugründungen um 3,2 Prozent auf fast 249.000 ab, während die Abmeldungen um 5,3 Prozent auf fast 166.000 zunahmen.

Welche Familien in Deutschland die Macht haben
Rang 20: Unternehmensgruppe Tengelmann
1 von 20

Rang 20: Unternehmensgruppe Tengelmann

Branche: Handel
Umsatz 2012: 10 Milliarden
Beschäftigte 2012: 83.400

Im aktuellen Ranking der nach Umsatz stärksten Familienunternehmen Deutschlands, das die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ zusammengefasst hat, findet sich auf dem 20. Platz Tengelmann.

Zur Unternehmensgruppe gehören neben der Supermarktkette Kaisers's Tengelmann auch Anteile von Obi, Kik, Woolworth und Netto. Im Vergleich zum Vorjahr büßt die Unternehmensgruppe drei Plätze im Ranking ein.

Rang 19: Oetker-Gruppe
2 von 20

Rang 19: Oetker-Gruppe

Branche: Mischkonzern
Umsatz 2012: 11 Milliarden
Beschäftigte 2012: 26.400

Zur Unternehmensgruppe mit Firmensitz in Bielefeld gehören rund 400 Unternehmen. Oetker setzt jeden zweiten Euro (5,46 Milliarden Euro) mit der Reederei Hamburg Süd um, im Vergleich zum Vorjahr nahm der Umsatz um neun Prozent zu.

Rang 18: Schaeffler AG
3 von 20

Rang 18: Schaeffler AG

Branche: Wälzlager
Umsatz 2012: 11 Milliarden
Beschäftigte 2012: 76.100

Die Schaeffler AG gehört gehört zu 20 Prozent der Witwe des Unternehmensgründers, Maria-Elisabeth Schaeffler, (Bild) und zu 80 Prozent dem Sohn Georg Schaeffler. In der Öffentlichkeit bekannt wurde der Konzern durch die Übernahme der Continental AG.

Rang 17: Merck KGaA
4 von 20

Rang 17: Merck KGaA

Branche: Pharma
Umsatz 2012: 11 Milliarden
Beschäftigte 2012: 38.800

Der deutsche Pharma- und Spezialchemiekonzern kann im Vergleich zum Vorjahr vier Plätze gut machen und springt in die Top 20 der größten deutschen Familienunternehmen. Auch auf die Familie Merck zurückzuführen ist das amerikanische Unternehmen Merck & Co. In den USA heißt die Darmstädter Firma allerdings EMD.

Rang 16: Otto Group
5 von 20

Rang 16: Otto Group

Branche: Handel
Umsatz 2012: 11 Milliarden
Beschäftigte 2012: 53.800

Nach Amazon ist Otto der zweitgrößte Onlinehändler weltweit. Vom Internetverkauf profitiert der traditionelle Versandhändler so stark, dass der Web-Shop weiter ausgebaut werden soll.

Rang 15: Rethmann AG & Co
6 von 20

Rang 15: Rethmann AG & Co

Branche: Entsorgung
Umsatz 2012: 12 Milliarden
Beschäftigte 2012: 60.000

Die Rethmann AG unterteilt sich in drei Sparten. Eine davon ist die Remondis-Gruppe, die eines der weltweit größten privaten Dienstleistungsunternehmen der Wasserwirtschaft ist. Rethmann konnte im Vergleich zu 2011 fünf Plätze im Ranking klettern.

Rang 14: Boehringer Ingelheim
7 von 20

Rang 14: Boehringer Ingelheim

Branche: Pharma
Umsatz 2012: 14 Milliarden
Beschäftigte 2012: 46.200

Boehringer Ingelheim ist Deutschlands zweitgrößtes forschendes Pharmaunternehmen. Weltweit ist es das größte, das sich noch vollständig in Familienbesitz befindet.

Eine größere wirtschaftliche Bedeutung wird Betrieben zugeschrieben, die entweder ins Handelsregister eingetragen sind, eine Handwerkskarte besitzen oder mindestens einen Arbeitnehmer beschäftigen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

4 Kommentare zu "Historischer Tiefstand: Deutschland verzeichnet wenigste Betriebsgründungen seit 2003"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Wie soll man auch. Die Großkonzerne bekommen alle Vergünstigungen in der EU und als Kleinunternehmer muss man darunter leiden. Wenn das TTIP kommt ist es mit den Unternehmensgründungen eh vorbei...3

  • Bauerngespräch: Endlich habe ich meine Kühe so weit, dass sie bei halbem Futter die doppelte Menge Milch abgeben, und was machen die Viecher zum Dank? VERRECKEN EINFACH!

    Als erfolgreicher Unternehmer kann ich nur sagen: Deutschland ist unternehmerfeindlich! Die ganzen Auflagen, der bürokratische Wahnsinn, die Zwangsabgaben (IHK, BG,...), die Gängelung durch Behörden,....
    Alle 3 Jahre Betriebsprüfungen in denen man als potentieller Steuerbetrüger behandelt wird, ....
    Die kleinen "Betrügereien" der Angestellten wie Krankschreibungen am Freitag und Montag, Schwund von Materialien, ....
    Sobald es mal nicht so gut läuft der Druck der Banken...

    Es macht keinen Spass!

  • Eine Zukunft als Beamter, oder besser noch als Dampfplauderer im BT ist doch viel spannender... Da wird man steuerlich nicht so belastet! Da hat man was vom Euro und muß nicht für die die PIGS garantieren!
    Schön blöd, wer heute in Deutschland eine Firma gründet. Ich kenn mich in dem Zusammenhang aus!

  • oje, wenn sich hier nicht endlich etwas tut, dann graben wir uns selbst das Wasser ab. Deutshce Unternhmer sind wie eine Eier legenden wollmilch Sau.

    Wir sollten diese Kuh, die wir melken wollen wirklich mehr streicheln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%