Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hochtief-Tochter Leighton verkauft Sparte John Holland an Chinesen

Der Baukonzern China Communications Construction übernimmt John Holland, eine Sparte der australischen Hochtief-Tochter Leighton. Der Verkauf ist Teil eines umfassenden Umbauvorhabens und soll Schulden abbauen.
12.12.2014 - 03:09 Uhr Kommentieren
Ein Mitarbeiter der australischen Leighton Holding überschaut einen Bahnhof: Das Unternehmen durchlebt derzeit einen massiven Umbau. Ziel ist vor allem, Schulden zu verringern. Quelle: AFP

Ein Mitarbeiter der australischen Leighton Holding überschaut einen Bahnhof: Das Unternehmen durchlebt derzeit einen massiven Umbau. Ziel ist vor allem, Schulden zu verringern.

(Foto: AFP)

Sydney Die australische Hochtief-Tochter Leighton treibt ihren Umbau voran. Die Sparte John Holland werde für 951 Million Dollar (767 Million Euro) an den chinesischen Baukonzern China Communications Construction verkauft, teilte Leighton am Freitag mit. Der Preis stünde aber noch nicht endgültig fest. Näher wollte sich Leighton nicht dazu äußern.

Nach dem Verkauf sinke der Verschuldungsgrad um zehn Prozentpunkte. Die Einnahmen sollten zudem in weiteres Wachstum gesteckt werden, sagte Firmenchef Marcelino Fernandez Verdes, der in Personalunion auch Chef von Hochtief ist. Etwa 4100 der 5000 Mitarbeiter von John Holland würden übernommen.

Verdes hatte Leighton im Juni einen umfassenden Umbau verordnet. Ziel war der Schuldenabbau, von dem nicht nur Mehrheitseigner Hochtief sondern auch der spanische Hochtief-Mutterkonzern ACS profitieren dürfte. Leighton soll sich auf das Baugeschäft, den Betrieb von Minen, Großprojekte der öffentlichen Hand und Ingenieursleistungen konzentrieren.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Hochtief-Tochter: Leighton verkauft Sparte John Holland an Chinesen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%