Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Industrie 4.0 ABB setzt auf intelligente Fabriken

Das Fließband wird abgelöst – durch flexible Fertigungsinseln, die individuelle Kundenwünsche erfüllen. Wie das funktioniert, lässt sich im ABB-Werk in Heidelberg beobachten. Die Schweizer sehen sich damit vor Siemens.
12.06.2017 - 12:36 Uhr
Menschen haben nur noch Kontrollaufgaben. Quelle: ABB
ABB-Werk mit neuer Fertigungslinie in Heidelberg

Menschen haben nur noch Kontrollaufgaben.

(Foto: ABB)

Heidelberg Die industrielle Fertigung der Zukunft ist natürlich in weiten Teilen hochautomatisiert. Wer die 60 Meter lange Linie 1 im Werk von ABB in Heidelberg entlangschreitet, trifft nur auf wenige Menschen. Die komplexe Montage der Sicherungsautomaten, die umfangreichen Tests und die Bereitstellung für den Versand erfolgen hier von der ersten bis zur letzten Station vollautomatisch. Viele Roboter aus dem eigenen Haus sind im Einsatz. Die Mitarbeiter überwachen vor allem, dass nichts schiefläuft.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Industrie 4.0 - ABB setzt auf intelligente Fabriken
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%