Industriegase Air Liquide erwartet Gewinnanstieg

Der Gaskonzern Air Liquide profitiert von steigenden Umsätzen. Bis 2020 wollen die Franzosen stärker als der Markt wachsen. Die deutsche Linde-Gruppe könnte ihnen allerdings einen Strich durch die Rechnung machen.
Kommentieren
Air-Liquide-Chef Benoit Potier: Die Franzosen wollen dem deutschen Konzern Linde Marktanteile abjagen. Quelle: AFP

Air-Liquide-Chef Benoit Potier: Die Franzosen wollen dem deutschen Konzern Linde Marktanteile abjagen.

(Foto: AFP)

ParisAnziehende Geschäfte in den USA und in China stimmen den französischen Industriegase-Konzern Air Liquide zuversichtlich. Der Linde-Rivale sagte am Dienstag nach einem Gewinnplus im vergangenen Jahr auch für das laufende einen Anstieg voraus.

Der Überschuss werde 2014 zulegen, stellte Firmenchef Benoit Potier in Aussicht. 2013 verdiente Air Liquide unterm Strich 1,64 Milliarden Euro, 3,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei profitierte das Unternehmen, das unter anderem Gase für die Lebensmittel-, Auto-, Chemie- und Gesundheitsbranche herstellt, von seinem Sparprogramm.

Ungünstige Wechselkurseffekte belasteten allerdings den Umsatz, der um 0,7 Prozent auf 15,2 Milliarden Euro nachgab. Air Liquide hatte bereits im Dezember erklärt, bis 2020 stärker als der Markt wachsen zu wollen. Das Unternehmen liefert sich mit Linde ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Marktführerschaft.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Industriegase: Air Liquide erwartet Gewinnanstieg"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%