Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Industriekonzern Toshiba lehnt offenbar Kauf-Angebot für Messtechnikfirma ab

Toshiba steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Dennoch haben die Japaner laut Insidern erneut ein Kaufangebot für Landis+Gyr abgelehnt. Zwei Milliarden Dollar sollen für die Messtechnikfirma geboten worden sein.
04.05.2017 - 17:51 Uhr Kommentieren
Das Angebot von Landys+Gyr ist schon das zweite, das Toshiba offenbar ablehnen will. Quelle: AP
Toshiba

Das Angebot von Landys+Gyr ist schon das zweite, das Toshiba offenbar ablehnen will.

(Foto: AP)

London/Frankfurt Der angeschlagene japanische Industriekonzern Toshiba hat Insidern zufolge Kaufangebote für die Schweizer Messtechnikfirma Landis+Gyr zurückgewiesen. Der Finanzinvestor CVC und das japanische Industriekonglomerat Hitachi hätten vor einigen Wochen eine Offerte von fast zwei Milliarden Dollar vorgelegt. Genau wie ein früheres Gebot einer anderen Private-Equity-Firma habe Toshiba diesen Vorstoß abgelehnt, sagten mit der Situation vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Der Konzern hoffe stattdessen, in einer Auktion einen höheren Preis zu erzielen. Die Frist für unverbindliche Offerten laufe bis zum 22. Mai, erklärten die Insider. Als mögliche Interessenten gelten Advent, AEA, BC Partners, Bain, Blackstone, Carlyle, Cinven, CD&R, Onex und Triton.

CVC lehnte eine Stellungnahme ab, Hitachi konnte vorerst nicht erreicht werden. Toshiba hatte bereits angekündigt, eine breite Palette von Optionen für die Tochtergesellschaft zu prüfen. Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen. Landis+Gyr stellt Zähler her, mit dem Versorgungsunternehmen und Endkunden den Verbrauch von Strom, Gas und Wasser messen können. Toshiba ist wegen der inzwischen insolventen US-Atomtochter Westinghouse in massive Schwierigkeiten geraten.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Industriekonzern: Toshiba lehnt offenbar Kauf-Angebot für Messtechnikfirma ab"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%