Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Insider berichten Bayer will Diabetes-Sparte offenbar verkaufen

Das Chemie- und Pharma-Unternehmen Bayer stellt sein Geschäft mit Blutzucker -Messgeräten offenbar zum Verkauf. Der Konzern hatte bereits vor zwei Jahren einen Käufer gesucht, sich dann aber doch anders entschieden.
Kommentieren
Der Pharma- und Chemiekonzern ist schon seit einiger Zeit dabei, sich von Randbereichen in seinem Gesundheitsbereich HealthCare zu trennen. Quelle: dpa
Bayer-Sitz in Leverkusen

Der Pharma- und Chemiekonzern ist schon seit einiger Zeit dabei, sich von Randbereichen in seinem Gesundheitsbereich HealthCare zu trennen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Bayer stellt Insidern zufolge sein Geschäft mit Blutzucker-Messgeräten wieder zum Verkauf. Der Konzern wolle sich im Gesundheitsbereich auf höhermargige Geschäfte konzentrieren, sagten drei der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag.

Zwei Insidern zufolge hat Bayer die Investmentbank Credit Suisse mandatiert. Bayer und Credit Suisse lehnten Stellungnahmen zu den Informationen ab.

Der Leverkusener Konzern hatte bereits vor rund zwei Jahren Käufer für das Geschäft gesucht, dann aber entschieden, es zunächst weiter zu behalten. Die Sparte hatte nach früheren Informationen von Insidern damals nicht genügend Interesse von potenziellen Bietern wie etwa Sanofi angezogen.

Das Geschäft mit den Blutzuckermessgeräten ist bei Bayer in der Sparte Medical Care angesiedelt. Mit Meßsystemen der Marke Contour erzielte der Konzern im vergangenen Jahr Umsätze von 722 Millionen Euro. In den USA spürt der Bayer derzeit einen härteren Wettbewerb und Erstattungsdruck. Der Umsatz mit Contour-Geräten stagnierte 2013.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte berichtet, Beteiligungsgesellschaften wie Cinven, EQT Partners und Triton könnten sich die Sparte anschauen. Bei Cinven, EQT und Triton war zunächst keine Stellungnahme erhältlich.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Insider berichten - Bayer will Diabetes-Sparte offenbar verkaufen

0 Kommentare zu "Insider berichten: Bayer will Diabetes-Sparte offenbar verkaufen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.