Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Insider Honeywell plant Abspaltung von Geschäftsfeldern

Steht bei Honeywell die Ausgliederung des Turbolader-Geschäfts kurz bevor? Laut Insidern will sich der Industrie-Konzern von zwei börsennotierten Unternehmen trennen - zur Verschlankung seiner Struktur.
Kommentieren
Der in Morristown ansässige Konzern ist derzeit an der Börse rund 109 Milliarden Dollar wert. Quelle: Reuters
USA

Der in Morristown ansässige Konzern ist derzeit an der Börse rund 109 Milliarden Dollar wert.

(Foto: Reuters)

New YorkDer Industrie-Konzern Honeywell plant Insidern zufolge die milliardenschwere Abspaltung von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Geschäftsaktivitäten und die Schaffung von mindestens zwei börsennotierten Unternehmen. Mit dem Schritt wolle das Unternehmen seine Struktur verschlanken, sagten mit den Plänen vertraute Personen am Sonntag.

Honeywell erwäge, das Turbolader-Geschäft in eines der beiden neuen Firmen auszugliedern. Derzeit gehört es zum Bereich Luft- und Raumfahrt. Honeywell könnte das Vorhaben bereits in dieser Woche verkünden.

Der in Morristown ansässige Konzern ist derzeit an der Börse rund 109 Milliarden Dollar wert. Das Unternehmen wollte sich nicht dazu äußern. Honeywell ist in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Transportsysteme, Spezialchemikalien sowie Automatisierungs- und Steuerungstechnik tätig.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Insider: Honeywell plant Abspaltung von Geschäftsfeldern"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote