Roland Busch

Der künftige Verwaltungsratschef von Siemens Alstom im Interview: „Mobilität ist ein Wachstumsmarkt. Wir schreiben keine Konsolidierungsgeschichte.“

(Foto: Thomas Dorn für Handelsblatt)

Interview mit Vorstand Roland Busch Siemens will nach der Alstom-Fusion keine Stellen abbauen

Siemens-Vorstand Roland Busch spricht im Interview über den neuen europäischen Zugriesen, die Konkurrenz durch die Chinesen und persönliche Ambitionen.

ParisHinter Roland Busch stehen eine Frankreich- und eine Europa-Flagge. Der Siemens-Vorstand hat im Pariser Wirtschaftsministerium an einer Sitzung eines Fusionskomitees teilgenommen. Nun spricht er in einem Nebenraum mit dem Handelsblatt über den neuen europäischen Zugriesen, den Siemens und Alstom formen wollen. Busch soll den Verwaltungsrat führen. Am Freitag wurden die Verträge in Paris unterzeichnet.

Herr Busch, ist jetzt alles bereit, um den Kampf mit dem schier übermächtigen chinesischen Weltmarktführer CRRC anzutreten?
Wir sind auf einem guten Weg. Bis zum endgültigen Vollzug des Zusammenschlusses bleiben Alstom und Siemens aber natürlich Wettbewerber. Das heißt: Jeder kämpft hart um Aufträge!

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%