Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Jaguar setzt jetzt auch auf Diesel

Der Autohersteller Jaguar, bislang vor allem durch Luxus- und Sportwagen bekannt, bringt erstmals ein Dieselauto auf den Markt und will damit verlorenes Terrain in Deutschland zurückgewinnen.

dpa SPEYER. Der neue Wagen - der X-Type 2.0D - wird vom 20. Juli an verkauft, wie Vertreter der Jaguar Deutschland GmbH (Schwalbach/Taunus) am Mittwoch in Speyer ankündigten. Im ersten Halbjahr dieses Jahres ging die Zahl der in Deutschland verkauften Jaguar-Autos nochmals stark zurück. Sie sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20,9 % auf 2 388 Fahrzeuge.

Eine Jaguar-Sprecherin begründete den Rückgang damit, dass der neue Jaguar XJ - das Flaggschiff des Unternehmens - erst Ende Mai eingeführt worden sei. Schon im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen der Ford- Gruppe in Deutschland Verkaufseinbußen um 15 % auf 6069 Autos verzeichnet. Für das Gesamtjahr 2003 hofft Jaguar auf einen Absatz von 6 200 bis 6 400 Wagen. Der X-Type 2.0D soll dabei auf 200 bis 400 Exemplaren kommen. Das Auto mit 130 PS verbraucht nach Firmenangaben im Schnitt 5,6 Liter auf 100 Kilometer. Der Basispreis liegt bei 28 500 €.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite