Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Japanischer Autobauer Mazda will ab 2030 nur noch Hybrid- und E-Autos bauen

Der japanische Autohersteller will ab 2030 keine Fahrzeuge mit reinem Verbrennungsmotor produzieren – stattdessen nur noch Hybrid- und Elektroautos.
Kommentieren
Mazda setzt ab 2030 nur noch auf Hybrid- und E-Autos Quelle: Reuters
Mazda

Der japanische Autohersteller will sich zum reinen Anbieter von Elektro- und Hybridfahrzeugen entwickeln.

(Foto: Reuters)

TokioMazda setzt langfristig nur noch auf Hybrid-Fahrzeuge sowie rein elektrisch betriebene Autos. Bis 2030 sollen 95 Prozent der produzierten Fahrzeuge einen Hybrid-Antrieb haben und fünf Prozent nur noch mit einer Batterie ausgestattet sein, teilte der japanische Autobauer am Dienstag mit.

Geplant sei, zwei Elektrofahrzeuge zu entwickeln, kündigte Mazda an. Mazda hatte bislang ein Modell im Jahr 2020 in Aussicht gestellt. Angesichts des politischen Drucks, Emissionen zu senken, setzen immer mehr Konzerne auf Autos mit Elektro- oder Hybrid-Antrieb.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Japanischer Autobauer: Mazda will ab 2030 nur noch Hybrid- und E-Autos bauen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote