Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Joint Venture VW kauft Fiat-Werk in Ost-China

Chinas größter Autobauer SAIC Motor reicht ein altes Fiat-Werk an sein Gemeinschaftsunternehmen mit Volkswagen weiter. Der Wolfsburger Konzern äußert sich allerdings sehr zurückhaltend.

HB SCHANGHAI. Shanghai Volkswagen kaufe den in Ostchina gelegenen Standort von SAIC, sagte SAIC-Präsident Chen Hong am Mittwoch. Volkswagen bestätigte das Geschäft allerdings nicht. „Wir prüfen Möglichkeiten um unsere Produktionskapazitäten in China zu erhöhen“, sagte eine Sprecherin lediglich. „Dazu gehört eine Kooperation mit Nanjing Automobile.“ SAIC hatte den alten Fiat-Betrieb vergangenes Jahr im Zuge der Fusion mit dem einstigen Konkurrenten Nanjing Automobile erhalten.

Nach Aussagen des SAIC-Präsidenten wird Shanghai Volkswagen mit Hilfe des alten Fiat-Werks seine Produktionskapazität innerhalb weniger Jahre um 150 000 jährlich steigern können. Derzeit fertige das Werk gut 50 000 Autos im Jahr, sagte Chen. Das Gemeinschaftsunternehmen Shanghai Volkswagen produziere derzeit 500 000 Fahrzeuge jährlich. Zum Kaufpreis für das Fiat-Werk machte Chen keine Angaben.

Startseite
Serviceangebote