Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Jordan Hansell „Wir freuen uns über Herausforderer“

Der Netjets-Chef spricht mit dem Handelsblatt über Alleinstellungsmerkmale, wichtige Märkte und den Umgang mit der Konkurrenz.
Freut sich über Milliarden-Aufträge für neue Flugzeuge. Quelle: Bloomberg
Jordan Hansell:

Freut sich über Milliarden-Aufträge für neue Flugzeuge.

Herr Hansell, erst die Schuldenkrise, nun der Konflikt im Osten – Europa ist seit Jahren ein komplizierter Markt für die private Luftfahrt. Glauben Sie noch an eine Wende?
Absolut. Europa ist ja nicht nur Griechenland. Wir sehen durchaus Länder, in denen sich die private Luftfahrt gut entwickelt, beispielsweise in der Türkei. Unsere wichtigsten Märkte bleiben aber Frankreich, Deutschland und Großbritannien. Insgesamt machen wir etwa ein Viertel unseres Umsatzes in Europa. Hier erwarten wir weiterhin ein zwar langsames, aber stetiges Wachstum.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: Jordan Hansell - „Wir freuen uns über Herausforderer“