Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Jungheinrich Gabelstaplerbauer gewinnt an Fahrt

Der Gabelstaplerbauer Jungheinrich hofft auf ein gutes Geschäftsjahr 2015. Bei Umsatz und Auftragsvolumen legte das Unternehmen bereits zu. Der Konzern rechnet mit einem Gewinn in dreistelliger Millionenhöhe.
Kommentieren
Der Gabelstaplerbauer Jungheinrich legte beim Umsatz um neun Prozent zu, das Auftragsvolumen stieg um zehn Prozent. Quelle: dpa
Jungheinrich

Der Gabelstaplerbauer Jungheinrich legte beim Umsatz um neun Prozent zu, das Auftragsvolumen stieg um zehn Prozent.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Gabelstaplerbauer Jungheinrich blickt nach den ersten vier Monaten optimistisch auf den restlichen Jahresverlauf. „Wir haben nochmals an Fahrt gewonnen“, sagte Vorstandschef Hans-Georg Frey am Dienstag auf der Hauptversammlung laut Redetext.

„Auf Basis der guten Auftragslage sind wir überzeugt, dass wir das erste Halbjahr 2015 positiv abschließen werden.“

Der Umsatz legte per Ende April um neun Prozent zu, das Auftragsvolumen in Euro um zehn Prozent. „Wir wachsen in einer vergleichbaren Größenordnung wie im Vorjahr“, betonte Frey vor den Aktionären.

Jungheinrich erwartet für 2015 einen Auftragseingang und Konzernumsatz zwischen 2,6 und 2,7 Milliarden Euro. Das Betriebsergebnis (Ebit) soll zwischen 190 Millionen und 200 Millionen Euro liegen.

Vor Steuern rechnet der Konzern mit einem Gewinn von 170 Millionen bis 180 Millionen Euro.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Jungheinrich: Gabelstaplerbauer gewinnt an Fahrt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.