Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kapstadt Acht Tote nach Explosion in südafrikanischer Rheinmetall-Fabrik

In Südafrika ist es in einer Munitionsfabrik der Rheinmetall Denel Munition zu einer Explosion gekommen. Mindestens acht Menschen kamen ums Leben.
04.09.2018 Update: 04.09.2018 - 11:06 Uhr Kommentieren

Tote nach Explosion in Depot von Rheinmetall Denel Munition

Düsseldorf Bei einer Explosion einer Munitionsfabrik in Südafrika sind mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich am Montagnachmittag im Werk der Rheinmetall Denel Munition in der Stadt Somerset West bei Kapstadt.

Nach Angaben eines Sprechers der Rettungskräfte seien Feuerwehrleute noch auf der Suche nach zwei vermissten Arbeitern. Zur Ursache der Explosion machte der Sprecher bis zum Abend keine Angaben.

Die Explosion zerstörte das gesamte Gebäude. Rheinmetall wollte zunächst keine weiteren Details bestätigen, da der Bereich noch abgesperrt sei. Die Rauchwolke stelle jedoch keine Gefahr für die Öffentlichkeit dar, sagte das Unternehmen in einer ersten Stellungnahme.

Ein Sprecher des deutschen Mutterkonzerns Rheinmetall teilte am Dienstag mit: „Dies ist ein schlimmer Tag für Rheinmetall.“ Die Unternehmensführung und die Belegschaft trauere mit schwerem Herzen um die verstorbenen Kolleginnen und Kollegen. Zu Einzelheiten könne sich der Konzern nicht äußern, solange noch Untersuchungen der Experten laufen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Rheinmetall Denel Munition fertigt Groß- und Mittelkalibermunition an und gehört zu 51 Prozent dem deutschen Waffenhersteller Rheinmetall, zu 49 Prozent der südafrikanischen Staatsfirma Denel SOC. Der verunglückte Standort ist einer von fünfen des Joint Ventures in Südafrika mit rund 600 Beschäftigten.

    • kekn
    • Bloomberg
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Kapstadt: Acht Tote nach Explosion in südafrikanischer Rheinmetall-Fabrik"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%