Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kathrin Dahnke Exodus bei Osram: Auch die Finanzvorständin geht

Seit der Übernahme regiert AMS bei der deutschen Tochter durch. Das gefällt nicht allen. Nun verlässt auch die Finanzvorständin Dahnke das Unternehmen.
27.05.2021 - 14:55 Uhr Kommentieren
Die Westfälin hat in Führungspositionen unter anderem bei der WestLB, Otto Bock und Werhahn gearbeitet. Quelle: Wolfgang Bathe, Werhahn KG
Kathrin Dahnke

Die Westfälin hat in Führungspositionen unter anderem bei der WestLB, Otto Bock und Werhahn gearbeitet.

(Foto: Wolfgang Bathe, Werhahn KG)

München Nach der Übernahme durch die österreichische AMS geht der Exodus von Führungskräften beim Licht-Spezialisten Osram weiter. Finanzvorständin Kathrin Dahnke verlässt das Unternehmen nach nur gut einem Jahr im Amt.

Offiziell hieß es, Dahnke verlasse das Unternehmen „im besten Einvernehmen“ zum 30. Juni. Durch das angestrebte Delisting von Osram, das voraussichtlich bis dahin umgesetzt sei, entfielen wichtige Aufgaben im Ressort des Finanzvorstands.

In Branchenkreisen geht man davon aus, dass die Ursachen tiefer liegen. Es war zwar klar, dass Dahnke nur eine Übergangskandidatin ist, sie bekam einen Zweijahresvertrag. Doch nach Einschätzung in Industriekreisen hat sie sich auch an der Art und Weise gestört, wie AMS in München ohne große Rücksichtnahmen hineinregiert. Auch Osram-CEO Olaf Berlien hatte bereits seinen Hut genommen.

Auch auf Führungsebenen unter dem Vorstand haben einige Manager Osram verlassen. So geht nach Informationen des Handelsblatts aus Branchenkreisen Ende des Monats Dieter May, der 2019 von BMW zu Osram gewechselt war und die Chipsparte OS erfolgreich führte. Auch sollen Regionalverantwortliche auf dem Sprung sein. Ein Osram-Sprecher wollte sich zu den Informationen über die offizielle Veröffentlichung hinaus nicht äußern. Osram-CEO Ingo Bank, der auch CFO von AMS ist, übernimmt künftig auch die verbliebenen Aufgaben des Finanzressorts.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    „Die richtigen Fragen gestellt“

    Die Westfälin Dahnke hatte sich in Führungspositionen unter anderem bei der WestLB, Otto Bock und Werhahn einen guten Ruf erworben. Auch im Umfeld von Osram heißt es, sie sei eine freundliche und gründliche Managerin, die „sehr genau hingeschaut und die richtigen Fragen gestellt“ habe.

    Aufsichtsratschef Thomas Stockmeier sagte: „Kathrin Dahnke hat in der Übergangszeit des vergangenen Jahres hervorragende Arbeit geleistet.“ Es sei auch ihr zu verdanken, dass „die Integration von Osram und AMS so zügig voranschreiten kann“.

    Dahnke habe während des komplexen Prozesses sowohl die Interessen der Aktionäre im Blick behalten „als auch das Gesamtwohl des Unternehmens“. CEO Bank lobte, es sei das Verdienst von Dahnke und ihrem Team, dass „die Finanzen unseres Hauses vor den Auswirkungen der Coronakrise bestmöglich geschützt wurden“.

    Der Abgang der Managerin kommt nicht ganz überraschend. Bei Osram hängt schon seit Monaten der Haussegen schief. In der Verwaltung bei Osram in München und Regensburg sollen nach Informationen des Handelsblatts insgesamt etwa 260 Arbeitsplätze gestrichen werden. Doppelfunktionen sollen verschwinden. Bei den Arbeitnehmern sorgte das für Empörung – die Österreicher hatten fusionsbedingte Kündigungen fürs Erste ausgeschlossen.

    Für zusätzlichen Ärger sorgte die Tatsache, dass Osram-CEO Bank die Abbaupläne bei einer internen Versammlung nicht selbst verkündete. Diese Aufgabe habe er einem jungen Projektleiter überlassen, erfuhr das Handelsblatt aus Unternehmenskreisen.

    Mehr: Bei Osram gärt es hinter den Kulissen.

    Startseite
    Mehr zu: Kathrin Dahnke - Exodus bei Osram: Auch die Finanzvorständin geht
    0 Kommentare zu "Kathrin Dahnke: Exodus bei Osram: Auch die Finanzvorständin geht"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%