Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kauf des US-Konkurrenten? Autozulieferer ZF will TRW übernehmen

Der größte unabhängige Getriebehersteller der Welt, die ZF Friedrichshafen, hat Interesse an einer Übernahme des US-Konkurrenten TRW Automotive. Als Kaufpreis im Gespräch ist ein zweistelliger Milliardenbetrag.
10.07.2014 Update: 11.07.2014 - 07:06 Uhr 1 Kommentar
Die ZF Friedrichshafen plant eine Übernahme des Konkurrenten TRW Automotive. Quelle: dpa

Die ZF Friedrichshafen plant eine Übernahme des Konkurrenten TRW Automotive.

(Foto: dpa)

Friedrichshafen/Livonia Der Autozulieferer ZF Friedrichshafen arbeitet an der wohl größten Übernahme seiner Firmengeschichte. Das Unternehmen spreche mit dem US-Konkurrenten TRW Automotive über einen möglichen Kauf, teilte ein ZF-Sprecher am Donnerstagabend mit. Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen.

Der Zulieferer aus der Nähe von Detroit wird an der Börse mit mehr als 11 Milliarden Dollar (8 Milliarden Euro) bewertet. Nach Bekanntwerden des Kaufinteresses stieg die Aktie um mehr als 9 Prozent.

TRW bestätigte, ein Übernahmeangebot erhalten zu haben, ohne indes den Namen des Kaufinteressenten zu nennen. Der Konzern schaue sich die Offerte an und wäge Alternativen ab, hieß es in einer Stellungnahme. Zeitliche Vorgaben gebe es nicht. Beraten wird der US-Zulieferer dabei von der Investmentbank Goldman Sachs.

ZF ist der drittgrößte deutsche Automobilzulieferer nach Bosch und Continental. Der Zukauf würde die Kräfteverhältnisse verschieben – und das auch international.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    ZF setzte im vergangenen Jahr 16,8 Milliarden Euro um und will bis 2025 die Marke von 40 Milliarden Euro knacken. Das Wachstum soll dabei zum großen Teil aus Asien und Nordamerika kommen. Aktuell erzielt das Unternehmen noch mehr als die Hälfte des Umsatzes in Europa.

    Auf einen Schlag größere Präsenz in Nordamerika
    Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
    Mehr zu: Kauf des US-Konkurrenten? - Autozulieferer ZF will TRW übernehmen
    1 Kommentar zu "Kauf des US-Konkurrenten?: Autozulieferer ZF will TRW übernehmen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Und zum Kaufpreis auch gleich noch die Milliardenstrafe für bisher nicht bekannte Vergehen von TRW einkalkulieren, die wunderbarer Weise erst nach der Übernahme bekannt werden.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%