Keine Ausgliederung Daimler behält Lkw-Sparte unter eigenem Dach

Daimler will nicht nur organisch wachsen, sondern kann sich für die Zukunft auch Übernahmen vorstellen. Einer Ausgliederung seiner Lkw-Sparte erteilte der Konzern dagegen eine Absage, wie nun bekannt wurde.
Kommentieren
Keine Ausgliederung geplant: Der neue Lkw Actros wird auch weiterhin unterm Dach der Daimler AG gebaut. Quelle: dpa

Keine Ausgliederung geplant: Der neue Lkw Actros wird auch weiterhin unterm Dach der Daimler AG gebaut.

(Foto: dpa)

FrankfurtDaimler hat eine Herauslösung der Nutzfahrzeugsparte aus dem Konzern und einen anschließenden Börsengang der Sparte ausgeschlossen. „Dieses Management steht für einen Daimler und nicht zwei“, sagte Daimler-Finanzvorstand Bodo Uebber der „Börsen-Zeitung“.

Auch ein Verkauf von Fuso stehe nicht zur Debatte, da die japanische Nutzfahrzeugtochter „die vorgesehene operative Marge auf absehbare Zeit“ erreichen werde. Nach wochenlangem Produktionsstillstand durch die Erdbeben-Katastrophe läuft die LKW-Produktion bei Fuso beinahe wieder auf vollen Touren.

Nach der Übernahme des Motorenherstellers Tognum stünden keine größeren Zukäufe auf der Tagesordnung. Daimler und Rolls-Royce hatten sich mit ihrer rund 3,2 Milliarden Euro schweren Übernahmeofferte rund 94 Prozent an Tognum gesichert.

Daimlers teure und erfolglose Einkaufstour
hb_daimlerchronik
1 von 20

Der Mercedes-Stern: Der Premiumautobauer ist die Kernmarke des Konzerns, der sich durch zahlreiche Übernahmen und Zusammenschlüsse von Daimler-Benz zu Daimler-Chrysler entwickelte und sich inzwischen wieder zu Daimler verschlankt hat. Ein Überblick. Fotos: ap, dpa, pr, Reuters

hb_daimlerchronik
2 von 20

Im Januar 1980 wird Edzard Reuter zum Finanzchef der Daimler-Benz AG. In einem Strategiepapier entwirft er vier Jahre später die Idee eines breitgefächerten "Integrierten Technologiekonzerns". Durch Erweiterung des Portfolios soll der Konzern unabhängiger von der Automobilsparte werden, die besonders empfindlich auf konjunkturelle Entwicklungen reagiert.

hb_daimlerchronik
3 von 20

Mit dieser Strategie startet das Unternehmen eine Reihe großer Übernahmen. Unter dem damaligen Vorstandsvorsitzenden Werner Breitschwerdt übernimmt Daimler-Benz 1985 für 680 Millionen Mark die Motoren- und Turbinen-Union (MTU). Zuvor hatte der Konzern 50 Prozent des Unternehmens gehalten.

hb_daimlerchronik
4 von 20

Mit dem Hersteller von Triebwerken für Kampfflugzeuge und Panzermotoren möchte der Daimler-Vorstand sein Militärportfolio erweitern und setzt auf Synergieeffekte mit anderen Konzernen seiner Luftfahrtsparte.

hb_daimlerchronik
5 von 20

Denn noch im selben Jahr übernimmt Daimler auch die Mehrheit am Luft- und Raumfahrtunternehmen Dornier. Rund 500 Millionen Mark bezahlt der Konzern für 66 Prozent der Anteile an dem schwäbischen Unternehmen. Für den Rest muss Reuter später weitere 570 Millionen Mark überweisen.

hb_daimlerchronik
6 von 20

Der große Paukenschlag gelingt Reuter im Oktober 1985. Daimler kauft für 1,6 Mrd. Mark den schon damals defizitären deutschen Elektrokonzern AEG. Es ist die bis dahin größte Firmenübernahme in der deutschen Wirtschaftsgeschichte.

hb_daimlerchronik
7 von 20

Mit seiner expansiven Unternehmenspolitik schafft es Edzard Reuter im Juli 1987 an die Spitze der Daimler-Benz AG.

„Momentan planen wir keine große Übernahme. Sicher ist aber, das Unternehmen entwickelt sich nicht nur durch organisches Wachstum“, sagte Uebber.

Zuletzt wurde Daimler Interesse an der Fiat-Nutzfahrzeugtochter Iveco nachgesagt. Dabei haben die Stuttgarter eine Übernahme offenbar auch geprüft.„Wenn wir zukaufen, dann muss das wirtschaftlich Sinn machen. Das war hier, insbesondere bei der Wirtschaftlichkeit, aber nicht der Fall“, sagte der Daimler-Finanzchef.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Keine Ausgliederung: Daimler behält Lkw-Sparte unter eigenem Dach"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%