Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kleinwagen BMW will erste Elektro-Minis im Frühjahr ausliefern

Endes des Jahres soll in Oxford die Produktion des vollelektrischen Mini anlaufen. BMW will bis 2023 insgesamt 25 Modelle mit Elektroantrieb herausbringen.
Kommentieren
Die Produktion des Kleinwagens mit reinem Stromantrieb werde in Oxford Ende des laufenden Jahres beginnen, Quelle: AFP
Vollelektrischer Mini

Die Produktion des Kleinwagens mit reinem Stromantrieb werde in Oxford Ende des laufenden Jahres beginnen,

(Foto: AFP)

München Der Autobauer BMW will den ersten vollelektrischen Mini im Frühling kommenden Jahres an die Kunden ausliefern. Die Produktion des Kleinwagens mit reinem Stromantrieb werde in Oxford Ende des laufenden Jahres beginnen, sagte Produktionsvorstand Oliver Zipse bei einem Besuch des britischen BMW-Werks.

Der Manager bekräftigte das Ziel, dass BMW bis zum Jahr 2023 insgesamt 25 Fahrzeugmodelle mit Elektroantrieb herausbringen werde. Zipse gilt als Favorit für die Nachfolge von BMW-Chef Harald Krüger.

Mehr: Die Diskussion um einen BMW-Chef läuft auf Hochtouren. Als Zipses Hauptkonkurrent gilt Entwicklungsvorstand Fröhlich. Aber auch ein dritter Name fällt.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Kleinwagen: BMW will erste Elektro-Minis im Frühjahr ausliefern"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.