Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Dass die SEC Elon Musk bestraft, ist richtig. Ein kompletter Abgang wäre nicht im Sinne des Schutzes der Anleger gewesen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Zitat: ".....die Finanzierung stand - anders als von ihm behauptet - auch noch nicht...." - interessant, etwas, was die SEC noch untersuchen und beweisen wollte, wird hier vom Handelsblatt schon als Fakten zu verkauft! Angeblich weiß Sie da offenbar mehr als alle anderen! Nun, so mancher könnte hier ebenfalls Klage einreichen..... Aber was man sich als Journalist selbst heraus nimmt (Behauptungen aufstellen und Vermutungen als Fakten darstellen) billigt man anderen offenbar nicht einmal Ansatzweise zu! E.Musk hatte damals getwittert, dass er 'ÜBERLEGE' Tesla von der Börse zu nehmen weil es aus seiner Sicht besser für das Unternehmen sei, als sich ständig gegen die Finanzjongleure verteidigen zu müssen. Jetzt hat die SEC eine riesen Ankündigung gemacht (man wolle Musk das agieren als Unternehmer in den USA verbieten) und die Tesla Aktie zur Freude der Shortseller tief ins Minus getrieben (wo ist da die Verantwortung gegenüber de Aktionären?) aber letztlich auch nur heiße Luft produziert - die SEC darf das aber offensichtlich! Ich halte den Umgang insbesondere der Deutschen Medien mit Tesla für sehr bedenklich! Hier wird nur all zu gern jede Negativ-Meldung mit dicken Schlagzeilen kolportiert, egal was wirklich dran ist! Den Deutschen Autobau wird das nicht mehr retten!

Mehr zu: Kommentar - Die beste Lösung für Tesla und seine Anleger

Serviceangebote