Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konzern im Bilanzcheck Der goldene Abschiedsgruß des Bayer-Chefs

Bayer-Chef Marijn Dekkers hinterlässt seinem Nachfolger eine saubere und starke Bilanz. Die Investoren erwarten, dass die Rekordfahrt weitergeht. An welchen Stellschrauben der neue Mann an der Spitze drehen muss.
Es gibt noch Luft nach oben. Quelle: AFP
Marijn Dekkers (l.) mit seinem Nachfolger Werner Baumann

Es gibt noch Luft nach oben.

(Foto: AFP)

Düsseldorf Am liebsten würde man ihn gar nicht ziehen lassen, den Bayer-Chef. So sprach es Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz, auf der Hauptversammlung im vergangenen Jahr ins Mikrofon. Er war nicht der einzige Anteilseigner, der sich mit der Entwicklung des Aktienkurses und der Führungsspitze des Leverkusener Konzerns sehr zufrieden zeigte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: Konzern im Bilanzcheck - Der goldene Abschiedsgruß des Bayer-Chefs