Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konzernumbau Autozulieferer Schaeffler streicht 950 Stellen

Weltweit fallen bei Schaeffler 950 Arbeitsplätze weg, knapp die Hälfte davon in Deutschland. Vor allem die Steuerung soll effizienter werden.
07.05.2018 - 18:20 Uhr
Der Autozulieferer streicht knapp 1000 Stellen weltweit. Quelle: Schaeffler
Großlagermontage bei Schaeffler

Der Autozulieferer streicht knapp 1000 Stellen weltweit.

(Foto: Schaeffler)

München Bislang ist Schaeffler an der Börse noch keine Erfolgsstory: Im Herbst 2015 hatte der Autozulieferer den Sprung aufs Parkett gewagt. Doch derzeit liegt die Aktie mit rund 13 Euro nur knapp über dem Ausgabepreis von 12,50 Euro.

Das hat vor allem zwei Gründe: Zum einen verschreckten Gewinnwarnungen die Investoren. Zum anderen muss Vorstandschef Klaus Rosenfeld erst noch beweisen, dass dem Präzisionsmechanik-Spezialisten Schaeffler – der stark vom Verbrennungsmotor abhängig ist – der Sprung ins Elektrozeitalter gelingt.

Um die Bedenken zu zerstreuen, legt Vorstandschef Rosenfeld ein hohes Tempo beim Umbau des Unternehmens vor. Nun verkündete er nach Sitzungen von Aufsichtsrat und Vorstand den nächsten Schritt: Künftig werden alle Produktionsstätten des Familienkonzerns direkt den Bereichen Automotive und Industrie zugeordnet.

„Wir vereinfachen die Strukturen, schaffen intern mehr Transparenz und führen die Werke näher an das operative Geschäft“, sagte Rosenfeld dem Handelsblatt. Für Schaeffler sei die Umorganisation ein großer Schritt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Mehr zu: Konzernumbau - Autozulieferer Schaeffler streicht 950 Stellen
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%