Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kooperation Toyota und Panasonic vernetzen sich für Smart-Home-Technologien

In Japan setzt Toyota auf mehr als bloß Fahrzeugbau. Gemeinsam mit Panasonic bastelt der Autobauer an einer gemeinsamen Wohnungsbau-Sparte.
Kommentieren
Toyota und Panasonic vernetzen sich für Smart-Home-Technologien Quelle: AP
Masayoshi Shirayanagi (l.) und Makoto Kitano (r.)

Die beiden Konzerne haben eine Kooperation geschlossen.

(Foto: AP)

Tokio Toyota und Panasonic basteln an einem Joint Venture ihrer jeweiligen Wohnungsbau-Sparten in Japan. Das neue Unternehmen solle Technologien wie vernetzte Autos und das Internet der Dinge umfassen, teilte der Autobauer Toyota am Donnerstag mit, der in seinem Heimatland auf mehr als bloß Fahrzeugbau setzt. Panasonic erklärte, seine Unterabteilung für Immobilienbau werde in das Joint Venture eingegliedert. Die Zusammenführung soll bis Januar 2020 abgeschlossen sein.

Beide Unternehmen zeigten sich überzeugt, dass die Nachfrage nach vernetzten Autos, dem autonomen Fahren, Car-Sharing und ökologischen Fahrzeugen steigen wird. Gleiches gelte für Häuser und Wohnungen mit nachhaltiger Stromversorgung und energieeffizienten Geräten.

Die Stärken von Toyota und Panasonic sollten zusammengebracht und die Wettbewerbsfähigkeit so erhöht werden, sagte der Chef des Autobauers, Akio Toyoda. In der Vergangenheit hat er bereits mehrfach betont, der Konzern müsse zum Überleben mehr tun, als Autos verkaufen - und diverse Netz-, Öko-, und Robotertechnologien unter seinem Dach beherbergen.

Panasonic-Präsident Kazuhiro Tsuga erklärte mit Blick auf die Zusammenarbeit, beide Unternehmen wollten bei der Stadtentwicklung an der Spitze stehen. „Wir werden unsere jeweiligen Stärken zusammenbringen und dem Alltagsleben neuen Wert bieten.“

Die Kooperation wird Wohn- und Smart-Home-Marken der beiden Unternehmen zusammenführen, darunter Misawa Homes, Toyota Housing und Panasonic Homes. Früher im Jahr hatten Toyota und Panasonic bereits angekündigt, Forschung, Produktion und Verkauf von Batterien für umweltfreundliche Autos zusammenzulegen. Der Sektor wird angesichts der Sorgen rund um den Klimawandel zunehmend lukrativ.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ap
Startseite

Mehr zu: Kooperation - Toyota und Panasonic vernetzen sich für Smart-Home-Technologien

0 Kommentare zu "Kooperation: Toyota und Panasonic vernetzen sich für Smart-Home-Technologien"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote