Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kosmetikkonzern L'Oreal steigert Quartalsumsatz

L'Oreal bleibt weiter auf Kurs. Im dritten Quartal konnte der französische Kosmetikkonzern den Umsatz um knapp fünf Prozent steigern. Vor allem die Premium-Produkte verkauften sich prächtig.
Kommentieren
L'Oreal konnte im dritten Quartal den Umsatz steigern. Quelle: Reuters

L'Oreal konnte im dritten Quartal den Umsatz steigern.

(Foto: Reuters)

ParisDer französische Kosmetikkonzern L'Oreal bleibt dank seiner Premium-Produkte auf Wachstumskurs. Der Hersteller von Garnier-Shampoo und Lancome-Cremes steigerte seinen Umsatz auf vergleichbarer Basis im dritten Quartal um 4,8 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro und lag damit im Rahmen der Analystenerwartungen.

Vor allem das Geschäft mit teureren Pflegemitteln florierte. Der Konzern bestätigte am Montag zudem sein Ziel, im Gesamtjahr stärker zu wachsen als der Markt sowie Umsatz und Rendite weiter zu steigern. L'Oreal-Chef Jean-Paul Agon sagte, das vierte Quartal dürfte ähnlich verlaufen wie die drei Monate bis Ende September: „Wir gehen mit Zuversicht ins Schlussquartal“.

Im Oktober war die L'Oreal-Erbin Liliane Bettencourt von einem Gericht entmündigt worden. Die reichste Frau Frankreichs soll laut einem Bericht der Zeitung „Le Monde“ unter Alzheimer und Sprachstörungen leiden und zeitweise desorientiert sein.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Kosmetikkonzern: L'Oreal steigert Quartalsumsatz"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.