Industrie Kreise: GM will Teil seines chinesischen Joint Ventures verkaufen

Der angeschlagene US-Automobilhersteller General Motors (GM) erwägt nach Informationen aus Kreisen den Verkauf eines Teils seines chinesischen Joint Ventures an den Partner Shanghai Automotive Industry Corp (SAIC).
Die Konzern-Zentrale von General Motors in Detroit. Quelle: dpa

Die Konzern-Zentrale von General Motors in Detroit.

(Foto: dpa)

HB DETROIT. GM sei in den vergangenen Wochen an SAIC herangetreten, um Anteile am 50:50-Joint-Venture an den chinesischen Partner abzugeben, berichteten die mit der Situation vertrauten Personen.

Das chinesische Joint Venture, das bislang als Vorzeigeunternehmen und eines der "Kronjuwelen" des US-Konzerns gilt, stellt PKWs der GM-Marken Buick, Cadillac und Chevrolet her. General Motors muss der US-Regierung in der nächsten Woche einen Restrukturierungsplan vorstellen, der die Überlebensfähigkeit des Unternehmens beweisen soll. GM und SAIC wollten sich zu den Spekulationen nicht äußern.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%