Krise bei Volkswagen VW-Vorstand verzichtet auf Boni

Politik und Arbeitnehmer haben sich im Streit um die Boni bei Volkswagen durchgesetzt. Die Erfolgsprämien für das Management des Wolfsburger Autobauers werden deutlich gekürzt – auch bei Aufsichtsratschef Pötsch.
Update: 12.04.2016 - 21:28 Uhr
Der Druck, auf Gehalt zu verzichten, war am Ende zu groß. Quelle: Getty Images; Foto: Per-Anders Pettersson
VW-Chef Matthias Müller

Der Druck, auf Gehalt zu verzichten, war am Ende zu groß.

(Foto: Getty Images; Foto: Per-Anders Pettersson)

München/FrankfurtAm Ende war es eine Machtfrage. Eine Woche rangen Vorstände und Aufsichtsräte bei Volkswagen um eine Antwort auf die Frage, wie viel Bonus ein Vorstand in Deutschlands größtem Industriekonzern für seine Arbeit der vergangenen Jahre erwarten darf. Wenig bis gar nichts, sagen die Arbeitnehmer und das Land Niedersachsen. Durch das Versagen der Führungskräfte in der Abgasaffäre sei jeder Anspruch auf eine üppige Auszahlung verwirkt. Und mit zwölf Stimmen haben Arbeitnehmer und der Staat die Mehrheit im Kontrollgremium.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Krise bei Volkswagen - VW-Vorstand verzichtet auf Boni

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%