Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

KTM auf Expansionskurs Like a Rolling Stone

KTM – das stand lange Zeit vor allem für eins: Dreck. Doch der Motorradhersteller verkauft inzwischen mehr Straßenräder als Cross-Maschinen. Nun will Chef Pierer international angreifen. Ein Zufall hilft ihm dabei.
Die Marke dominiert seit Jahren das Rennen. Quelle: picture alliance / DPPI Media
KTM-Fahrer Toby Price bei der Rallye-Dakar

Die Marke dominiert seit Jahren das Rennen.

(Foto: picture alliance / DPPI Media)

Mattighofen Sich ein Denkmal zu setzen, ist für Stefan Pierer nur noch eine Frage der Zeit. Spätestens in zweieinhalb Jahren soll im oberösterreichischen Mattighofen, unweit der Grenze zu Bayern, sein eigenes KTM-Museum die Tore öffnen. Der Vorstandschef und Retter der österreichischen Motorradmarke selbst spricht lieber von einer „Erlebniswelt“. Museum – das war gestern.

Seine Marke und sich weiß Pierer, vor wenigen Monaten vom österreichischen Wirtschaftsmagazin „Trend“ zum „Mann des Jahres“ gekürt, in Szene zu setzen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote