Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kunststoffproduktion BASF investiert eine Milliarde in Ludwigshafen

Die grüne Gentechnik der BASF wandert von Ludwigshafen in die USA. Dafür wird am rheinland-pfälzischen Standort künftig Kunststoff für die Auto- und Möbelindustrie produziert. Der Chemieriese will kräftig investieren.
Kommentieren

Ludwigshafen Die BASF plant eine Milliardeninvestition am Standort Ludwigshafen. Am Sitz des weltgrößten Chemiekonzerns soll eine neue Produktionsanlage für einen Kunststoff in der Auto- und Möbelindustrie entstehen, wie der weltgrößte Chemiekonzern am Dienstag in Ludwigshafen mitteilte. Dafür soll rund eine Milliarde Euro investiert werden. Verbunden sei damit der Aufbau von rund 200 Arbeitsplätzen in Ludwigshafen.

Die Anlage soll Ende 2014 die Produktion aufnehmen. Dann soll allerdings eine Anlage für den gleichen Stoff im brandenburgischen Schwarzheide abgestellt werden.

Erst am Montag hatte BASF bekanntgegeben, dass der Sitz des Tochterunternehmens für die sogenannte grüne Gentechnik von Limburgerhof bei Ludwigshafen in die USA verlegt werde. Begründet wurde der Schritt mit der in weiten Teilen Europas fehlenden Akzeptanz bei Verbrauchern, Landwirten und Politikern für die Pflanzenbiotechnologie.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Kunststoffproduktion: BASF investiert eine Milliarde in Ludwigshafen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote