Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Laut Kreisen Abbott bietet für Solvay-Sparte Milliardenbetrag

Der US-Pharmakonzern Abbott Laboratories will Kreisen zufolge das Arzneimittelgeschäft des belgischen Chemie- und Pharmakonzerns Solvay für 4,5 Mrd. Euro kaufen. Dabei steht offenbar vor allem der Impfmittel-Bereich von Solvay im Fokus des Interesses.

HB NEW YORK. Das Geschäft werde innerhalb der nächsten 24 Stunden bekanntgegeben, teilte eine mit der Angelegenheit vertraute Person am Sonntag mit. Mit einem Abschluss der Transaktion werde Anfang 2010 gerechnet. Abbott fände vor allem den Impfmittel-Bereich von Solvay attraktiv. Unterdessen kündigte ein Sprecher von Solvay an, am Montag würden die Ergebnisse einer strategischen Analyse veröffentlicht.

Die belgische Solvay ist eines der letzten großen Pharma-Chemie-Konglomerate in Europa. An dem Arzneimittelgeschäft haben früheren Medienberichten zufolge bereits der belgische Pharmakonzern UCB und der Schweizer Arzneimittelhersteller Nycomed Interesse angemeldet.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote