Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Lkw-Markt Amerika sorgt für Wachstum

Das Geschäft in Europa stagniert für die Lkw-Bauer seit Jahren. Der japanische Markt dürfte in diesem Jahr wieder rückläufig sein. Doch in den USA tun sich für die Hersteller enorme Möglichkeiten auf.
odDer Lkw-Markt ist sehr regional, denn jede Weltregion hat ihre eigenen Modelle. Quelle: dpa
Lkw von Scania, MAN und Volvo

odDer Lkw-Markt ist sehr regional, denn jede Weltregion hat ihre eigenen Modelle.

(Foto: dpa)

München, FrankfurtLastwagenverkäufe sind traditionell ein Frühindikator der Konjunktur. Sobald die Spediteure einen Aufschwung wittern, bestellen sie neue Lkw, um den nächsten Boom nicht zu verpassen. Das erlebt gerade Wolfgang Bernhard, Chef der Daimler-Trucksparte. Die Stuttgarter sind mit ihren Marken Mercedes, Freightliner, Fuso und Western Star der größte Lastwagenhersteller der Welt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Lkw-Markt - Amerika sorgt für Wachstum

Serviceangebote