Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Lohnerhöhung Druckindustrie löst Tarifkonflikt

Der Tarikkonflikt in der Druckindustrie ist nach einigen Streiks beendet. Der Manteltarifvertrag bleibt, mehr Geld gibt es für die Beschäftigten auch.
29.06.2011 Update: 29.06.2011 - 04:07 Uhr Kommentieren
Die Druckindustrie hat eine Einigung im Tarifkonflikt gefunden. Der Manteltarifvertrag bleibt bestehen. Quelle: ZB

Die Druckindustrie hat eine Einigung im Tarifkonflikt gefunden. Der Manteltarifvertrag bleibt bestehen.

(Foto: ZB)

Berlin Einigung im Tarifkonflikt der Druckindustrie: Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) und die Gewerkschaft Verdi haben sich in der Nacht zum Mittwoch darauf verständigt, den Manteltarifvertrag für drei Jahre unverändert zu verlängern. Das teilte Verdi am Mittwochmorgen mit.

Zudem sei vereinbart worden, im September 2011 den Beschäftigten einmalig 280 Euro zu zahlen und im August 2012 die Löhne um zwei Prozent zu erhöhen. Im Juli 2013 soll dann eine weitere Einmalzahlung von 150 Euro erfolgen. Auszubildende erhalten nach Angaben des BVDM - neben der vereinbarten Lohnerhöhung - Einmalzahlungen in Höhe von 140 Euro und 75 Euro.

Der stellvertretende Verdi-Vorsitzende, Frank Werneke, zeigte sich erfreut über den Ausgang der Verhandlungen. „Dieses Ergebnis ist ein Erfolg der Streikenden“, teilte er am Mittwochmorgen mit. Seit Ende der Friedenspflicht Ende April beteiligten sich nach Angaben von Verdi mehr als 10 000 Beschäftigte aus 120 Betrieben an Streiks.

Der BVDM bezeichnete den Lohn-Abschluss am Mittwochmorgen als „tragbaren Kompromiss“. Er trage der schwierigen wirtschaftlichen Situation der Branche Rechnung, teilte der Verband mit. Der BVDM und Verdi hatten am Dienstag in Berlin in sechster Runde über Einkommen und Arbeitszeit der rund 160 000 Beschäftigten verhandelt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Lohnerhöhung: Druckindustrie löst Tarifkonflikt"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%