Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Luxusgüterkonzern LVMH steigert Halbjahresgewinn kräftig

Der weltgrößte Luxusgüter-Konzern hat seinen Gewinn im ersten Halbjahr kräftig gesteigert. LVMH Moët-Hennessy Louis Vuitton hat dabai vom starken Wachstum seiner Kernmarken profitiert.

HB PARIS. Der Überschuss sei in den ersten sechs Monaten um 46 Prozent auf 817 Mill. Euro geklettert, teilte der Konzern am Mittwoch nachbörslich in Paris mit. Der operative Gewinn erhöhte sich um 35 Prozent auf 1,258 Mrd. Euro. Der Umsatz stieg um 13 Prozent auf 6,968 Mrd. Euro. Das stärkste Wachstum zeigte in der ersten Jahreshälfte der Bereich Uhren und Schmuck.

Die operative Marge hat sich laut LVMH mehr als verdoppelt. Stark nachgefragt gewesen sei die Marke TAG Heuer. Die Sparte Parfüm und Kosmetik (Dior, Guerlain) habe von neuen Produkten profitiert. Bei Mode und Lederwaren konnte die Marke Louis Vuitton ihre Marktposition ausbauen. Das Segment Weine und Spirituosen wuchs ebenfalls zweistellig. Die Regionen China und Russland entwickelten sich den Angaben zufolge stark. Die Champagnermarken Dom Perignon und Moet Chandon verkauften sich vor allem in Japan. Veuve Clicquot profitierte von der Nachfrage aus Europa und den USA.

Startseite