Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mängel belasten den Gewinn auch im laufenden Jahr Angeblich Milliarden-Rückstellung wegen Qualität bei Mercedes

Der deutsch-amerikanische Autobauer Daimler-Chrysler hat einer Zeitung zufolge inzwischen mehr als eine Milliarde Euro für die Behebung von Qualitätsproblemen bei Mercedes-Benz zurückgestellt.

HB BERLIN. Wie die „Stuttgarter Nachrichten“ ohne Angabe von Quellen berichtete, verbuchte der Konzern im Schlussquartal 2004 Sonderkosten von 646 Millionen Euro. Nachdem bereits im dritten Quartal 572 Millionen Euro zurückgestellt wurden, summierten sich damit die Rückstellungen auf 1,22 Milliarden Euro, hieß es. Mercedes-Chef Eckhard Cordes hatte Mitte Januar erklärt, die Kosten für die Behebung von Qualitätsmängeln bei Mercedes-Benz würden den Gewinn der Nobelmarke auch im laufenden Jahr belasten.

Startseite
Serviceangebote