Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

MAN-Übernahmeplan Scania-Großaktionäre angeblich einverstanden

Die Scania-Großaktionäre VW und die Wallenberg-Familie seien einverstanden damit, dass MAN den Nutzfahrzeuge-Hersteller übernimmt, berichtet die "Börsen-Zeitung" am Samstag ohne Angabe von Quellen.

HB FRANKFURT. MAN hat dem Zeitungsbericht zufolge nach Verhandlungen mit den Großaktionären deren Zustimmung für die angestrebte Übernahme von Scania erhalten. Hauptaktionär Volkswagen, mit 34 Prozent Stimmrechtsanteil, sei mit den Plänen des Münchener Lkw- und Maschinenbauers einverstanden, berichtete Zeitung. Auch die schwedische Industriellen-Familie Wallenberg, die über die Holdinggesellschaft Investor 19 Prozent und über eine Familienstiftung weitere 9,7 Prozent der Stimmrechte an Scania hält, und Scania-Investor Renault, der 5,2 Prozent hält, gaben dem Bericht zufolge grünes Licht. Damit habe MAN mehr als zwei Drittel der Stimmrechte hinter sich. Die Treffen der Kontrollgremien von MAN und Scania am Wochenende seien somit reine Formsache.

Der Aufsichtsrat von VW traf sich am Freitag. Ein VW-Sprecher bekräftigte am Samstag Aussagen vom Vortag, dass sich das Gremium dabei nicht mit den Übernahmeplänen von MAN befasst habe. Den Bericht wollte er ansonsten nicht weiter kommentieren. Die „Börsen-Zeitung“ zitierte aus gut informierten Kreisen nach der Sitzung des Aufsichtsrates der Wolfsburger, VW werde auch bei einer Verbindung von MAN und Scania Großaktionär bleiben. Einer mit dem Vorgang vertrauten Person zufolge hat Volkswagen bereits signalisiert, in einem ersten Schritt Aktien des fusionierten Nutzfahrzeugriesen im Tausch für seinen Scania-Anteil akzeptieren zu können. Eine offizielle Offerte von MAN für Scania wird für Montag erwartet.

Startseite