Maschinenbauer Dürr steigert Gewinn um mehr als 70 Prozent

Die Autobauer investieren in neue Anlagen und Maschinen außerhalb Europas. Davon hat der Anlagenbauer Dürr prächtig profitiert. Die Aktionäre sollen eine fast doppelt so Dividende bekommen wie im Vorjahr.
Update: 19.02.2013 - 13:59 Uhr Kommentieren
Logo des Anlagen- und Maschinenbauers Dürr. Der Gewinn sprang bei Dürr um 73 Prozent an. Quelle: dpa

Logo des Anlagen- und Maschinenbauers Dürr. Der Gewinn sprang bei Dürr um 73 Prozent an.

(Foto: dpa)

Bietigheim-BissingenDer Anlagen- und Maschinenbauer Dürr peilt nach dem jüngsten Rekordjahr schon die nächsten Bestmarken an. "Auch 2013 wird ein ordentliches Jahr werden", stellte der Vorstandschef Ralf Dieter am Dienstag bei der Vorlage der vorläufigen Bilanz für das zurückliegende Jahr in Stuttgart in Aussicht. Umsatz und Ergebnis legten dank hoher Auslastung voraussichtlich weiter zu. Dabei hilft dem Unternehmen der Rückenwind durch die Expansion der Autohersteller in den Schwellenländern.

Mit dem um acht Prozent auf gut 2,3 Milliarden Euro gewachsenen Auftragsbestand ist der für seine Lackier- und Montage-Anlagen bekannte Konzern rechnerisch bereits jetzt bis ins Jahr 2014 hinein ausgelastet. Die mittlerweile knapp 7700 Beschäftigte zählende Belegschaft soll nochmals wachsen, wenn auch nicht mehr so schnell wie im vergangenen Jahr: 2012 stockte Dürr die Belegschaft um gut zwölf Prozent auf, vor allem in China kamen weitere Beschäftigte dazu.

Wie kaum ein zweites deutsches Unternehmen hat sich Dürr mit dem China-Geschäft ein starkes Standbein verschafft. Ein Drittel der weltweiten Bestellungen für neue Anlagen und Maschinen im Volumen von knapp 2,6 Milliarden Euro stammt inzwischen aus dem bevölkerungsreichen Riesenreich, wo der Hunger nach neuen Autos ungestillt ist und daher auch in den kommenden Jahren rasantes Wachstum verspricht. In den Industrieländern setzen die bei Lackier-Robotern marktführenden Schwaben auf die Modernisierung bestehender Auto-Lackierereien, die zum Teil 20 Jahre und älter sind. Zunehmend in den Blick von Dürr rückt zudem die bisher von japanischen Autoherstellern dominierte Region Südostasien mit Ländern wie Thailand, Malaysia sowie Indonesien mit einer Bevölkerung von insgesamt rund einer halbe Milliarde Menschen.

Auch an Zukäufe denkt Dürr
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Maschinenbauer: Dürr steigert Gewinn um mehr als 70 Prozent"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%