Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Matthias Müller im Porträt Der Spätberufene

Kaum einer kennt den Volkswagen-Konzern besser als Matthias Müller – er kann Mitarbeiter mitreißen, wie der Erfolg bei Porsche zeigt. Aber reicht das für einen glaubhaften Neuanfang in Wolfsburg? Gegner kritisieren die Nähe zur bisherigen Konzernspitze.
27.09.2015 - 20:00 Uhr
Motorsports: FIA WEC 2015: 24 Heures du Mans, 
Matthias Mueller, Vorstandsvorsitzender Porsche AG [ Rechtehinweis: Verwendung weltweit, usage worldwide ]
Noch war nichts gewonnen.

Matthias Müller beobachtet im Fahrerlager von Le Mans den Rennbildschirm.

Quelle: dpa

Stuttgart Es ist Punkt 15 Uhr am 14. Juni 2015 in Le Mans. Porsche-Chef Matthias Müller hat eine schlaflose Nacht hinter sich. Trotzdem hüpft der 62-Jährige im Fahrerlager von Porsche umher wie ein kleiner Junge. Er drückt jeden Techniker, Glückstränen fließen. Porsche hat gerade das 24-Stunden-Rennen von Le Mans gewonnen – das härteste Autorennen der Welt. Zum ersten Mal seit 1998. Selbst später beim Interview mit einem angelsächsischen Sender sind seine Augen noch feucht, und er stammelt in bayrisch gefärbtem Englisch „awesome“ ins Mikrofon. Die Übersetzungen reichen von „überwältigend“ bis „hammergeil“. Müllers Emotionen sind echt. Mit Gefühlsduselei hat das dennoch nichts zu tun. Auch hinter dem Rennsportengagement, das er zur Chefsache gemacht hat, steckt Kalkül. Porsche verkauft mehr Gelände- als Sportwagen. Der Sieg in Le Mans war enorm wichtig, um das sportliche Image der Marke aufzupolieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Matthias Müller im Porträt - Der Spätberufene
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%