Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Medienbericht Daimler will bei Motorradbauer einsteigen

Daimler folgt Volkswagen und BMW offenbar ins Motorradgeschäft: Der Stuttgarter Autokonzern steht einem Zeitungsbericht zufolge kurz vor dem Einstieg bei einem italienischen Motorradbauer.
21.10.2014 - 10:18 Uhr Kommentieren
Eine seltene MV Agusta Magni Rennmaschine von 1976: Beim italienischem Motorradbauer steigt wohl der Autokonzern Daimler ein. Quelle: dpa

Eine seltene MV Agusta Magni Rennmaschine von 1976: Beim italienischem Motorradbauer steigt wohl der Autokonzern Daimler ein.

(Foto: dpa)

Stuttgart Der Autokonzern Daimler will einem Zeitungsbericht zufolge beim italienischen Motorradbauer MV Agusta einsteigen. Die Stuttgarter stehen nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ (Dienstag) kurz davor, bis zu 25 Prozent an dem Hersteller zu übernehmen. Demnach will Daimler den Kauf über seine Tuning-Tochter AMG abwickeln.

Daimler wollte die Informationen auf Anfrage nicht kommentieren. Dem Blatt zufolge wollen die Unternehmen aber bis Anfang November Details bekanntgeben. Bereits im Juli hatten verschiedene Zeitungen über einen möglichen Einstieg berichtet.

Auch andere deutsche Autobauer sind im Motorradgeschäft aktiv: Zuletzt kaufte etwa Volkswagen den italienischen Hersteller Ducati. Daimlers Erzrivale BMW hat eine eigene Motorradsparte.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Medienbericht: Daimler will bei Motorradbauer einsteigen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%