Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Medienbericht Kartellamt ermittelt gegen Sportartikler

Nachdem Adidas den Verkauf über Amazon und Ebay gestoppt hat, zogen andere Hersteller wohl unmittelbar nach. Nun knöpft sich das Kartellamt die Branchengrößen vor.
27.06.2012 - 09:09 Uhr Kommentieren
Adidas will seine Produkte künftig nicht mehr über Amazon und Ebay verkaufen. Quelle: Reuters

Adidas will seine Produkte künftig nicht mehr über Amazon und Ebay verkaufen.

(Foto: Reuters)

Hamburg Das Bundeskartellamt prüft Beschwerden gegen mehrere Sportartikel-Hersteller, die ihre Lieferungen an Online-Händler wie Amazon und Ebay gestoppt haben sollen. Wie "Financial Times Deuschland" berichtete, läuft bereits ein Verfahren gegen den japanischen Laufschuh-Anbieter Asics. Gegen den deutschen Branchenriesen Adidas liegen demnach Beschwerden vor, und auch gegen die US-Firma Nike könnte demnächst ermittelt werden. Das Kartellamt vermutet demnach, dass es durch geänderte Lieferregeln für Online-Händler zu Einschränkungen im Wettbewerb kommt.

"Uns liegen verschiedene Beschwerden vor", sagte ein Sprecher des Bundeskartellamts der "FTD". Dabei gehe es auch um geplante Änderungen bei dem Unternehmen Adidas, das kürzlich bestätigt hatte, künftig keine Händler mehr zu beliefern, die ihre Ware in offenen Plattformen wie Amazon oder Ebay weiterverkaufen. Asics verfährt offenbar ebenso, und nach Informationen der Zeitung plant auch Nike neue Lieferregeln für Händler, die über Internet-Plattformen weiterverkaufen. Amazon sei kein von Nike autorisierter Händler, sagte ein Sprecher des Herstellers der "FTD".

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • afp
    Startseite
    0 Kommentare zu "Medienbericht: Kartellamt ermittelt gegen Sportartikler"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%