Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Milliarden-Finanzierung stand bereits BASF scheiterte mit Griff nach Syngenta

BASF hatte offenbar ernsthaftes Interesse an einer Übernahme des Agrochemiekonzerns. Doch die Verhandlungen scheiterten – die Offerte aus China war zu hoch. Der Versuch verrät immerhin etwas über die Strategie der Ludwigshafener.
29.02.2016 - 13:36 Uhr
Bei Syngenta nicht zum Zuge gekommen. Quelle: dpa
BASF-Werk in Ludwigshafen

Bei Syngenta nicht zum Zuge gekommen.

(Foto: dpa)

Zürich, Frankfurt An Spekulationen um Syngenta wolle man sich nicht beteiligen, lautet die Formel, mit der BASF-Chef Kurt Bock auf Fragen zu dem geplanten Kauf des Schweizer Konzerns durch den Staatskonzern Chemchina reagiert.

Das Interesse der Ludwigshafener an dem Geschehen rund um den Baseler Agrochemiekonzern indessen geht offenbar weit über das eines aufmerksamen Beobachters hinaus. Nach Informationen aus Schweizer Industriekreisen hat der deutsche Chemieriese in den vergangenen Monaten selbst ernsthaft mit Syngenta über eine Übernahme verhandelt und wurde erst auf der Zielgeraden von den Chinesen mit einer 43 Milliarden Dollar schweren Bar-Offerte überrundet.

Ebenso wie die BASF wollte auch Syngenta die Informationen nicht kommentieren. Syngenta-Präsident Michel Demaré hatte in den zurückliegenden Wochen indessen mehrfach erklärt, dass man mit mehreren Parteien Gespräche über mögliche Zusammenschlüsse oder Partnerschaften führe.

Ein loyaler Großaktionär

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Milliarden-Finanzierung stand bereits - BASF scheiterte mit Griff nach Syngenta
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%