Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mobileye, Champion Motors VW will in Israel Joint Venture für autonomen E-Fahrdienst gründen

Der Wolfsburger Autokonzern will unter anderem mit der Intel-Tochter Mobileye einen Fahrdienst mit selbstfahrenden E-Autos gründen.
Kommentieren
Der Autobauer soll seine Elektrofahrzeuge sowie sein Wissen über Mobilitätsdienstleistungen in das geplante Gemeinschaftsprojekt einbringen. Quelle: Reuters
VW E-Golf

Der Autobauer soll seine Elektrofahrzeuge sowie sein Wissen über Mobilitätsdienstleistungen in das geplante Gemeinschaftsprojekt einbringen.

(Foto: Reuters)

Berlin Volkswagen (VW) will mit zwei Partnern einen Fahrdienst mit selbstfahrenden E-Autos in Israel starten. Der Wolfsburger Konzern teilte am Montag mit, zusammen mit der Intel-Tochter Mobileye sowie dem Fahrzeugdistributeur Champion Motors ein Gemeinschaftsunternehmen gründen zu wollen.

VW soll demnach seine Elektrofahrzeuge sowie sein Wissen über Mobilitätsdienstleistungen einbringen. Mobileye liefere ein schlüsselfertiges Selbstfahrsystem als Hardware- und Softwarelösung für den fahrerlosen Betrieb. Champion Motors soll die Flottenlogistik und die Infrastruktur koordinieren.

Die israelische Regierung unterstützt den Angaben zufolge den gemeinsamen Projektvorschlag der drei beteiligten Unternehmen.

Der Handelsblatt Expertencall
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Mobileye, Champion Motors: VW will in Israel Joint Venture für autonomen E-Fahrdienst gründen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.