Modekette Zara profitiert von steigender Kauflust

Den Namen Inditex kennen wohl nur die wenigsten Konsumenten. Dabei ist Inditex der weltgrößte Modehändler. Zum Reich gehört unter anderem die dann schon eher bekannte Marke Zara. Und die ist derzeit sehr erfolgreich unterwegs.
Kommentieren
Die Tüten sind voll bei Zara. Quelle: Reuters

Die Tüten sind voll bei Zara.

(Foto: Reuters)

HB MADRID. Zara lockt verstärkt kauffreudige Kundschaft in seine Läden. Im ersten Halbjahr steigerte der spanische Konzern seinen Nettogewinn überraschend um mehr als zwei Drittel auf 628 Mio. Euro.

Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, halfen dabei auch günstige Währungseffekte sowie die straff organisierte Lieferkette. Diese macht das Erfolgsrezept von Inditex aus: Das mit H&M, Hugo Boss und Tom Tailor konkurrierende Unternehmen kann damit rasch auf neue Trends reagieren und die mit der wirtschaftlichen Erholung anziehende Nachfrage umgehend bedienen. Der Halbjahresumsatz stieg auf 5,53 (Vorjahreszeitraum: 4,86) Mrd. Euro.

Die europäischen Einzelhändler spüren eine langsam steigende Kauflust der Verbraucher, insbesondere in den Schwellenländern. Doch die Aussicht auf einen Dämpfer durch die Sparbemühungen der Regierungen sorgt in der Branche für Vorsicht.

Seit kurzem verkauft Inditex Zara-Mode auch im Internet. Mit den ersten Kundenreaktionen zeigte sich das Management zufrieden. Nach dem Start in sechs Ländern soll das Angebot im zweiten Halbjahr auf fünf weitere ausgedehnt werden.

Mit seinem Gewinn lag der Konzern deutlich über den Markterwartungen. Branchenexperten äußerten sich insbesondere überrascht von der hohen Ertragskraft. „Das liegt zum Teil an den Währungseffekten“, sagte Anne Critchlow von Societe Generale. „Aber es zeigt auch eine Erholung des Konsums.

Startseite

0 Kommentare zu "Modekette: Zara profitiert von steigender Kauflust"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%