Mögliche Übernahme von Opel durch PSA Schockstarre in Rüsselsheim

Opel ist von seinem möglichen Verkauf überrumpelt worden, nicht mal Konzernlenker Neumann war eingeweiht. GM-Chefin Barra versucht in Rüsselsheim, die Mitarbeiter zu beruhigen. Welche Perspektive hat der Autobauer?
Die Mitarbeiter des Autobauers fürchten um ihre Jobs. Quelle: imago/sepp spiegl
Produktion des Opel Insignia in Rüsselsheim:

Die Mitarbeiter des Autobauers fürchten um ihre Jobs.

(Foto: imago/sepp spiegl)

Düsseldorf, Rüsselsheim, Paris, New York, BerlinDie Nachricht hat Opel am Mittwoch getroffen wie der Blitz im eigenen Marken-Logo: Die Verhandlungen über einen Verkauf an den Peugeot-Konzern sind noch viel weiter gediehen als eh erwartet. Und sie sind hinter dem Rücken von Opel geführt worden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Mögliche Übernahme von Opel durch PSA - Schockstarre in Rüsselsheim

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%