Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach BP-Ausstieg Käufer für Anteile von TNK BP gesucht

Alfa Access Renova (AAR) sucht einen neuen Partner, nachdem der britische Ölkonzern BP einen Verkauf seiner Anteile am Joint-Venture angekündigt hat. Das Unternehmen wurde zuletzt auf 40 Milliarden US-Dollar geschätzt.
Kommentieren
Der britische Ölriese BP will seine Anteile am am russischen Joint-Venture TNK BP verkaufen. Quelle: dpa

Der britische Ölriese BP will seine Anteile am am russischen Joint-Venture TNK BP verkaufen.

(Foto: dpa)

London Der britische Ölriese BP will seine milliardenschweren Anteile am russischen Joint-Venture TNK BP verkaufen. Das kündigte BP am Freitag in London an. BP hält derzeit 50 Prozent der Anteile an dem Unternehmen, das in Russland und der Ukraine Erdöl fördert und Beteiligungen in Brasilien, Venezuela und Vietnam hält. Experten hatten den Unternehmenswert zuletzt auf 40 Milliarden US-Dollar taxiert.
Die andere Hälfte hält das Investorenkonsortium Alfa Access Renova (AAR), das von den Milliardären Michail Fridman, Viktor Wekselberg und German Khan kontrolliert wird. Wiederholt hatte es Auseinandersetzungen unter den Aktionären gegeben. Zuletzt hatte Fridman als Chef von TNK-BP seinen Rücktritt eingereicht.
Die russischen Partner hatten BP auch einen Strich durch die Rechnung gemacht, als BP zusammen mit dem russischen Staatskonzern Rosneft im russischen Nordpolarmeer nach Öl bohren wollte. Nach Angaben von BP habe sich ein Käufer gemeldet, der Interesse an dem Kauf hat. Eine Garantie für die Abwicklung des Geschäftes gebe es jedoch nicht.
TNK-BP hatte im vergangenen Jahr bei einem Umsatz von 60,2 Milliarden US-Dollar einen Gewinn von fast neun Milliarden US-Dollar gemacht.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Nach BP-Ausstieg: Käufer für Anteile von TNK BP gesucht"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.