Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Diesel-Gate VW betreibt Dollar-Diplomatie

VW will sich die Loyalität der Kunden in den USA und Kanada wieder erkaufen, Bargeld und Gutscheine sollen die Diesel-Affäre vergessen machen. In Europa dagegen fährt der Konzern direkt die Rückruf-Strategie.
Hier wird anders gefahren: In den USA will der VW-Konzern unter Matthias Müller die Kunden mit Geldgeschenken bei der Stange halten, doch für die europäischen Kunden gebe es andere angemessene Lösungen, so der Konzern. Quelle: dpa
Auto-Show in Detroit

Hier wird anders gefahren: In den USA will der VW-Konzern unter Matthias Müller die Kunden mit Geldgeschenken bei der Stange halten, doch für die europäischen Kunden gebe es andere angemessene Lösungen, so der Konzern.

(Foto: dpa)

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote