Nach drei Jahren Ford macht wieder Gewinn in Europa

Zurück in den schwarzen Zahlen: Mit Stellenabbau und neuen Modellen schafft Ford es in Europa nach drei Jahren wieder in die Gewinnzone. Seinen Gewinn steigerte der Konzern auf 1,3 Milliarden Dollar.
Kommentieren
Kein Millionenseller. aber wichtig fürs Image der Marke: Der neue Ford Mustang. Quelle: ap

Kein Millionenseller. aber wichtig fürs Image der Marke: Der neue Ford Mustang.

(Foto: ap)

DearbornNach einer dreijährigen Durststrecke ist Ford in Europa in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Der US-Autobauer verdiente im zweiten Quartal operativ 14 Millionen Dollar (10 Mio Euro) auf seinem wichtigsten Auslandsmarkt. Im Vorjahreszeitraum hatte Ford noch 306 Millionen Dollar verloren. Ein Abbau Tausender Stellen samt Werksschließungen sowie neue Modelle brachten die Wende. Auf Jahressicht erwartet Ford aber weiterhin erst 2015 einen Gewinn.

„Wir erwarten, dass sich unsere Investitionen in eine starke Modellpalette auszahlen“, erklärte der seit Anfang Juli amtierende Firmenchef Mark Fields am Donnerstag. Er war zuvor die Nummer zwei im Konzern und hatte das Amt von langjährigen Chef Alan Mulally übernommen. Bei seiner ersten Bilanzvorlage konnte er ein 6-prozentiges Gewinnplus im Gesamtkonzern auf unterm Strich 1,3 Milliarden Dollar verkünden.

Mit diesen Modellen will Ford punkten
003_Ford_Ka
1 von 12

Das kleinste Modell von Ford: Der Ka ist klein genug für enge Parklücken, aber groß genug für vier Personen, wirbt der Hersteller. So soll Einsteigermodell vor allem im Stadtverkehr punkten. In der Neuanschaffung kostet der Ford Ka je nach Ausstattung um die 10.000 Euro.

004_Ford_Fiesta
2 von 12

In Europa verkauft sich kein Kleinwagen besser als der Fiesta. Die Neuauflage ist insbesondere in den Sportvarianten wegen den guten Preis-Leistungsverhältnisses beliebt. Auch das Design wird von den Kunden gut angenommen. Das neue Modell verkauft sich zum Start weg deutlich besser als sein Vorgänger.

402_Ford_Kuga
3 von 12

Kleiner SUV mit starkem Jahresstart. Allein im Februar 2014 hat der Absatz des Ford Kuga in Deutschland um 110 Prozent zugelegt. Er verfügt über einen Allradantrieb und eine elektrische Heckklappe.

103_Ford_EcoSport
4 von 12

In Südamerika entwickelt, in Indien gebaut - in Europa dieses Jahr erstmals auf dem Markt. Der neue Ford Ecosport soll vor allem über den Preis punkten. Aber auch die eingebaute Ford Sync-Software ist bereits verbaut, darüber lassen während des Fahrens Tablets und Smartphones per Spracherkennung steuern.

301_Ford_Focus
5 von 12

Das Weltauto von Ford schafft es in Deutschland nicht an die Spitze. Mit 1,1 Millionen verkauften Fahrzeugen war der Focus das weltweit der Bestseller. Das Modell gibt es in verschiedenen Ausführungen. Besonders in der Leistung ist Kompakte variabel. Der Focus ST brummt mit einem 250 PS-starken EcoBoost-Vierzylinder über die Straßen. Lautlos und emissionsfrei hingegen ist der Focus Electric. Der Focus EcoNetic erreicht durch drei Zylinder gute Verbrauchswerte und CO2-Werte unter der 100-g/km-Marke.

602_Ford_Mondeo_2012
6 von 12

Das Mittelklassemodell von Ford ist der Mondeo. Seine Neuauflage soll mit deutlicher Verspätung noch in diesem Jahr in Sevilla vom Band laufen. Zur Ausstattung gehört ein Navigationssystem mit Touchscreen und ein automatisches Einpark-System. Der Mondeo ist als Kombi und als Limousine zu kaufen.

205_Ford_B-MAX
7 von 12

Der Einstieg bei den Familienvans ist der Ford B-Max. Die Panorama-Schiebetüren vereinfachen den Einstieg und ermöglichen es, sperriges Gepäck auf die 2,35 Quadratmeter große Ladefläche hinter den Vordersitzen zu verladen. In Deutschland ist das Modell seit November 2012 auf dem Markt.

Dabei hatte der Konzern aus der Nähe von Detroit durchaus mit Problemen zu kämpfen, unter anderem mit einem schwierigen Geschäft in Russland, wo die Amerikaner das Gemeinschaftsunternehmen Ford Sollers betreiben. Ford schrieb insgesamt eine knappe halbe Milliarde Dollar ab; auch Kosten für den Stellenabbau in Westeuropa flossen dort hinein. Der Konzernumsatz schmolz leicht auf 37,4 Milliarden Dollar.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Nach drei Jahren: Ford macht wieder Gewinn in Europa"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%