Nach TRW-Übernahme ZF Friedrichshafen erhöht Umsatzziel

Angesichts der Übernahme des US-Konkurrenten TRW schraubt ZF Friedrichshafen seine Wachstumsziele nach oben. Von bislang genannten 40 Milliarden Euro, erwarte der Autozulieferer etwa zehn Milliarden Euro mehr Umsatz.
1 Kommentar
Bis 2025 erwartet der Autozulieferer ZF Friedrichshafen mehr Umsatz und schraubt seine Ziele nach oben. Quelle: dpa

Bis 2025 erwartet der Autozulieferer ZF Friedrichshafen mehr Umsatz und schraubt seine Ziele nach oben.

(Foto: dpa)

FrankfurtDer schwäbische Autozulieferer ZF Friedrichshafen schraubt angesichts der Übernahme des US-Konkurrenten TRW seine Wachstumsziele für 2025 nach oben. „Das werden wir tun müssen“, sagte Vorstandschef Stefan Sommer der Zeitung „Die Welt“ (Samstagsausgabe). Zu der Frage, um wieviel der Konzern sein Umsatzziel für das Jahr 2025 über die bislang genannten 40 Milliarden Euro hinaus erhöhen könnte, sagte Sommer: „Bis zu zehn Milliarden Euro könnte eine Größenordnung sein.“

Der Getriebehersteller ZF Friedrichshafen hatte in der vergangenen Woche die Übernahme des US-Wettbewerbers TRW für umgerechnet 9,6 Milliarden Euro angekündigt. Gemeinsam kommen die beiden Unternehmen bereits jetzt auf einen Umsatz von rund 30 Milliarden Euro. Sommer sagte, ZF sei trotz der Belastungen durch die Milliardenübernahme weiterhin fähig, kleinere Firmen zu übernehmen: „Kleine Zukäufe können wir weiter problemlos stemmen.“

  • rtr
Startseite

1 Kommentar zu "Nach TRW-Übernahme: ZF Friedrichshafen erhöht Umsatzziel"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Mehr Umsatz = mehr Einkommen für die Mitarbeiter und Verbot von Teilzeit/Aushilfen??

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%