Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neuartige Wundauflagen Teures Pflaster

Die Medizinbranche macht Milliarden mit neuartigen Wundauflagen. Dabei ist ein nennenswerter Nutzen der Produkte nicht belegt. Nun arbeitet die Regierung an einem Gesetz – um diese Fehlentwicklung noch zu zementieren.
In Deutschland gibt es vier Millionen chronische Wundpatienten. Quelle: Imago/Westend61
Wundversorgung

In Deutschland gibt es vier Millionen chronische Wundpatienten.

(Foto: Imago/Westend61)

BerlinWer solche Wunden sieht und danach noch essen kann, muss gute Nerven haben. Offene Beine, blutige Füße – Ullrich Katz bietet sich täglich ein schlimmer Anblick. Doch nach Jahren als Chefarzt einer Gefäßklinik und mittlerweile als leitender Arzt im Wundzentrum der AOK in Berlin ist er hartgesotten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Neuartige Wundauflagen - Teures Pflaster