Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neue Vorwürfe gegen Winterkorn Versäumte Aufklärung bei VW

VWs Ex-Vorstandschef Winterkorn war früher als gedacht über zu hohe Abgaswerte informiert. Die richtigen Schlüsse zog die Konzernführung indes nicht. Dies hat nicht nur die US-Behörden erzürnt, es dürfte den VW-Konzern am ende des Tages auch viel Geld kosten.
Die aufgetauchten Dokumente sind unangenehm für den früheren VW-Chef. Quelle: Reuters
Martin Winterkorn

Die aufgetauchten Dokumente sind unangenehm für den früheren VW-Chef.

(Foto: Reuters)

FrankfurtDer frühere Volkswagen-Chef Martin Winterkorn gerät beim Abgasskandal des Wolfsburger Autokonzerns unter Druck. Schon sehr früh, nämlich im Mai 2014 wurde Winterkorn nach Informationen des Handelsblatts aus Konzernkreisen über die Ermittlungen der US-Umweltbehörden gegen Volkswagen informiert. Diese bestätigten damit einen Bericht der „Bild am Sonntag“. 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Neue Vorwürfe gegen Winterkorn - Versäumte Aufklärung bei VW

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%